Für Königsetappen: Tirreno Trägerhose

Worauf es bei der richtigen Rennradhose ankommt

Jeder der schon einmal länger im Sattel gesessen hat, kennt das Problem von einem schmerzenden Hintern. Den richtigen Sattel und die passende Radhose zu finden ist oft gar nicht so einfach. Doch hat man das perfekte Duo erst einmal gefunden, verlängert sich das Vergnügen auf zwei Rädern enorm. Aber worauf kommt es denn nun bei der wichtigsten Rad-Funktionsbekleidung an? Wir sind der Frage auf den Grund gegangen.

SITZPOLSTER. Das Um und Auf bei der idealen Rennradhose ist ein gutes Sitzpolster. Natürlich hat hier jeder Rennradfahrer ein individuelles Empfinden und eigene Vorlieben, unterscheiden wir uns doch alle in Körperbau und Größe. Generell sollte aber die Radhose immer möglichst körpernah anliegen, um während der gesamten Ausfahrt vor unangenehmen Druckgefühlen oder auch Reibung zu schützen. Bei der skinfit® Tirreno Trägerhose haben wir einen besonders geschmeidigen Geleinsatz verwendet, der bei nahezu jeder Körperform ideal sitzt und das Sitzfleisch auch bei intensiven und langen Trainingseinheiten optimal unterstützt. Durchdacht positionierte und flach verarbeitete Nähte sorgen zudem für angenehmen Tragekomfort - und übrigens: trägt man darunter nichts, kann auch nichts scheuern.

PASSFORM. Neben dem idealen Polster ist auch die richtige Passform ein wichtiges Kriterium dafür, dass die Radausfahrt zum Vergnügen wird. Profis und leistungsorientierte Radfahrer setzen dabei meist nicht ohne Grund auf Trägerhosen: diese sind genau auf die Position am Rad zugeschnitten und können durch das Trägersystem nicht verrutschen. Die Hose sollte kaum spürbar sein und schon beim ersten Anprobieren empfiehlt es sich, die Fahrtposition einzunehmen um sicherzustellen, dass sie nirgendwo zwickt oder Falten wirft.

TRÄGER. Für unsere Tirreno Trägerhose haben wir eine spezielle Trägerpartie entwickelt, die aus einem besonders leichten und luftdurchlässigen Netzmaterial besteht. Dank hoher Elastizität passen sich die Träger optimal an den Oberkörper und Schultern an. In weiß gehalten, garantieren sie, dass sie auch unter sehr hellen Trikots fast unsichtbar sind. Beim Hosenbund haben wir zudem eine hohe rückseitige Stoffpartie eingesetzt, wodurch keine freien Stellen zwischen Hose und Trikot entstehen können und der Rücken optimal geschützt wird.

MATERIAL. Beim Funktionsmaterial setzen wir darauf, dass es natürlich weich und angenehm zu tragen ist, aber auch eine hohe Elastizität aufweist. Federt das Material straff zurück, garantiert dies eine geringe Faltenbildung. Außerdem wird dadurch eine schnelle Ermüdung der Muskeln durch die entstehende Kompression vermieden. Die maximale Atmungsaktivität der Tirreno Trägerhose lässt Schweiß schnell nach außen entweichen und sorgt für ein dauerhaft angenehmes und trockenes Gefühl auf der Haut. Überschüssige Körperwärme kann schnell entweichen und hält so die Muskeln auch an den heißesten Sommerausfahrten auf optimaler Betriebstemperatur.

BEINABSCHLÜSSE. Perfekt passende Bündchen machen den richtigen Sitz einer Radhose komplett. Dabei sollte beachtet werden, dass die Beinabschlüsse nicht zu eng sitzen. Gerade am Oberschenkel dürfen sie nicht einschnüren oder stören. Da während der Anstrengung die Muskeln mit mehr Blut versorgt werden und dadurch an Umfang dazu gewinnen können, haben wir bei unserer Tirreno Trägerhose bewusst auf genähte Bündchen verzichtet. Dank weicher Freecut Beinabschlüsse bietet sie selbst im Wiegetritt bequemen und großflächigen Halt.

Egal ob im klassischen Schwarz – wie sie zumindest einmal in jeden Schrank gehört - oder stylischen Dunkellaguna, konzipiert für Höchstleistung und Ausdauer sorgt die Tirreno Trägerhose jederzeit für eine Top Performance.

 

Filialfinder

Finde schnell und einfach
eine Filiale in deiner Nähe.

Katalog

Jetzt online ansehen oder
kostenlos anfordern.

Zum Katalog

Newsletter

Sei einen Schritt voraus - alle
Highlights auf einen Blick.

Anmelden